ReCon FAQ

Was unterscheidet ReCon von gängigen Smart-Home-Lösungen?

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Bekannte BUS-Lösungen basieren auf einer ganz speziellen für den Hersteller oder das System typischen Leitung. Diese Leitung, so meinen es meist die Elektriker, hat zunächst den vermeintlichen Vorteil später alles entscheiden zu können, da man flexibel in den Möglichkeiten sei. Außerdem koste die Leitung keine Unsummen und ist auf der Baustelle „schnell“ verlegt. Tatsächlich ist man so aber bei einer Umsetzung daran gebunden, sämtliche Teilnehmer, und das sind bei einem ganzheitlichen Ansatz tatsächlich alle Komponenten des Hauses, mit einem separaten oder integrierten BUS-Ankoppler auszustatten. Das sind im Ergebnis sehr große Beträge, die dann schnell zusammen kommen! Ein Lichtschalter kostet so statt z.B. 3,- EUR oft 40 - 70,- EUR! Viel besser ist eine so genannte Strukturverkabelung! Sie gestattet die Verwendung handelsüblicher Komponenten OHNE Intelligenz und verlegt sämtliche Technik da hin wohin Sie gehört: In den Technikraum! Dort sind ohnehin alle anderen Komponenten die eingebunden werden sollen, z.B. die Wärmepumpe, die Lüftung, etc.!

ReCon empfiehlt nach einer intensiven Planung dem Elektriker eine Planung zu übergeben zu der er im Vorfeld einen Fetspreis machen kann und auf der Baustelle klare Vorgaben für die Umsetzung hat.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok