Energieeffizienz

Energieeffizenz

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Wer bisher in einer Wohnung gewohnt hat und nun ein Haus beziehen will, der denkt natürlich auch an den Energieverbrauch. Oft wird man jedoch im Nachhinein überrascht, denn eine Wärmepumpe hat beispielsweise schon eine ordentliche Stromaufnahme, ein Haus mehr Leuchten und sonstige elektrische Verbraucher, eine Lüftung hatte man vorher vielleicht auch nicht und der Garten nimmt auch Energie für Beleuchtung, Teichpumpe, etc. in Anspruch!

Denkt man beim Hausbau nicht auch an die effiziente Energienutzung, macht man einen großen Fehler. Die Stromrechnung ist keineswegs in einem Smart-Home zwangsläufig geringer als vorher, mindestens hat man sicher nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft! Hier gilt es von Anfang an auch über die intelligente Stromnutzung nachzudenken und die Verbindung zu anderen Elementen zu schaffen. So soll zwar die Sonne nicht in die Räume scheinen damit sie sich nicht aufheizen, wenn aber niemand im Raum und die Heizung im Heizmodus ist, wieso sollte die Sonne nicht den Raum vorrangig bis zur Soll-Temperatur wärmen und die Heizung entlasten? Soll die Lüftungsanlage als "Zwangslüftung" immer laufen? Auch wenn die Luftqualität in Ordnung ist? Letztendlich hat eine Lüftung auch mit Wärmetauscher eine hohe Verlustleistung von 20-30%. Und wer bläst schon gerne im Sommer die gekühlte Luft hinaus und holt sich die heiße Luft hinein und im Winter umgekehrt? Es gibt unzählige Beispiele wie Energie auch in hochmodernen Häusern verschwendet wird. Kein Gewerk denkt an das andere da jeder "fertig" werden will und muss. So werden heute auch in einem Smart-Home noch "Inseln" gebaut die weit weg sind von Energieeinsparung!

Wir sehen ein Projekt immer ganzheitlich! Jedes technische Gewerk kommt auf den Prüfstein und wird auf Optimierungsmöglichkeiten untersucht! Infohotline: 0208 9703386